Laufjacke

(48 Artikel)
 

Einsatzzweck

Gewählt:
  •  
  •  
 

Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
 

Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Größe

Gewählt:
 

Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

    Preis

    • CHF - CHF
      Übernehmen
  • SORTIEREN

    Laufjacke Damen & Herren online im Onlineshop kaufen

    Im Herbst und Winter vergeht vielen Läufern die Lust aufs Joggen. Die richtige Laufjacke bringt den Spaß zurück, weil sie vor heftigem Wind, Kälte und Nässe schützt. Die Laufjacke ist noch wichtiger als etwa die Laufhose. Denn die Beine sind dank der Laufbewegung ständig durchblutet und wärmen sich quasi von innen. Der Oberkörper kühlt bei widrigen Witterungsumständen wesentlich leichter aus.

    Atmungsaktiv

    Man benutzt eine Laufjacke, um darin Sport zu treiben. Dadurch ergeben sich automatisch höhere Anforderungen als an eine gewöhnliche Regen- oder Fleecejacke. Die Feuchtigkeit und die Wärme, die bei körperlicher Aktivität entsteht, müssen möglichst rasch an die Außenluft abgegeben werden. Eine Trainingsjacke aus Baumwolle würde die Feuchtigkeit nur aufsaugen und am Körper halten. Dann spielt es eigentlich keine Rolle, ob es draußen regnet oder nicht. Man ist sowieso während des gesamten Laufs klatschnass.

    Laufjacke für Herren

    Eine Laufjacke besteht deshalb aus atmungsaktivem Material. Eine Isolationsschicht im Innern der Jacke hält einen Teil der Wärme direkt am Körper. Die überschüssige Feuchtigkeit und Körperhitze lässt die atmungsaktive Jacke jedoch durch, damit sie verdunsten kann. Um diese Funktion optimal erfüllen zu können, sind Laufjacken möglichst körperbetont geschnitten. Es gibt Läufer, denen trotz klirrender Kälte beim Training auch in solch einer Jacke schnell heiß wird. Für diese Personengruppe bietet der Fachhandel Laufjacken an, die mit Belüftungsschlitzen an den Armen und in der Rückenpartie ausgestattet sind.

    Winddicht und wasserabweisend

    Die meisten Läufer können Wind noch weniger leiden als Regen oder Schnee. Der sogenannte Windchill lässt auch den abgehärtetsten Läufer bibbern. Wenn kalter Wind auf feuchte Kleidung und Haut trifft, kühlt der Körper schlagartig aus. Objektiv zeigt das Thermometer draußen vielleicht + 10 Grad Celsius an. Subjektiv fühlt es sich an, als herrschten Temperaturen um den Gefrierpunkt.

    Die Laufjacken verfügen deshalb über eine spezielle Oberflächenbeschichtung, die keinerlei Wind durch den Stoff dringen lässt. Das ist in doppelter Hinsicht genial. Erstens friert man nicht. Zweitens benötigt man weitaus weniger Kleidung am Leib. Weniger Kleidung bedeutet gleichzeitig, dass man ein geringeres Gewicht mit sich herumschleppt. Dafür ist jeder Läufer dankbar. Die meisten Laufjacken sind zudem so federleicht, dass man ihr Gewicht kaum spürt.

    Die Spezialbeschichtung ist nicht nur winddicht, sondern auch wasserabweisend. Regen und Schnee haben keine Chance, bis auf die Haut vorzudringen. Die Hersteller erreichen diese Qualität, indem sie verschiedene Kunstfasermaterialien kombinieren. Bei den hochwertigen Laufjacken kommt vor allen Dingen Goretex zum Einsatz.

    Laufjacken mit Signalwirkung

    Im Dezember und Januar wird es in der Schweiz erst um 8.00 Uhr hell. Zwischen 16.00 und 17.00 Uhr verschwindet das Tageslicht bereits wieder. Wenn man tagsüber berufstätig ist, kann man in der Winterzeit also nur im Dunkeln trainieren. Als Läufer muss man dafür sorgen, unter diesen widrigen Umständen im Straßenverkehr wahrgenommen zu werden, um einem Unfall vorzubeugen. In vielen Jacken sind deshalb Leuchtreflektoren eingenäht. Diese Reflektoren sollten nach Möglichkeit den Rücken- und Brustbereich bedecken. Zusätzliche Signalwirkung entwickelt die Jacke, wenn man zu einem möglichst knalligen Farbton greift. Die Auswahl ist glücklicherweise groß.

    Genügend Stauraum

    Die Laufjacke bietet selbst gegenüber der leichten und bequemen Sportbekleidung im Sommer einen Vorteil. Sie verfügt nämlich über genügend Stauraum, um zum Beispiel Schlüssel, Geldbeutel, Handy, GPS-Gerät oder Handschuhe unterzubringen. An den Jacken sind in der Regel zwei Außentaschen angebracht. Viele Modelle bieten darüber hinaus noch eine Innentasche. Etliche Modelle haben zudem eine Kapuze, die praktisch bei Regen ist. Das ist nicht jedermanns Geschmack, da manche Läufer einen Hitzestau am Kopf befürchten. Aber andere werden über diesen Luxus glücklich sein.

    Was tun, wenn draußen mal Minusgrade herrschen? Schützt die Laufjacke dann immer noch? Zum einen gibt es Modelle, die innen dicker gefüttert sind. Zum anderen kann man problemlos weiterhin die leichtere Jacke auftragen, wenn man darunter ein zusätzliches Funktionshemd anzieht.


    Titel
    Fenster schliessen
    Popup Content