Kategorie

Rahmenberechnung

Aufbauanleitung

Suchbegriff: Rennvelo (98 Artikel)

Sortieren:

    Produktfilter

    zurücksetzen (x)
  • -
    Einsatzzweck
    (x)
    Gewählt:
  • -
    Geschlecht
    (x)
    Gewählt:
  • -
    Marke
    (x)
    Gewählt:
  • -
    Rahmenhöhe (cm)
    Bitte beachten Sie, dass die Rahmengrößenempfehlungen einer ersten Orientierung dienen. Auf der Produktseite finden Sie für Ihr ausgewähltes Rad eine exakte Berechnung Ihrer idealen Rahmengröße anhand der Beinlänge.
    (x)
    Gewählt:

    Sie kennen Ihre Rahmengröße bereits? Wählen Sie diese direkt aus:

  • -
    Farbe
    (x)
    Gewählt:
  • -
    Preis
    (x)
    • CHF 649 CHF 9419
  • -
    Kundenbewertungen
    (x)
    Gewählt:

Rennvelo bei bikester.ch bestellen

Manche Menschen wollten sich schon lange ein Rennvelo anschaffen. Warum? Eine der beliebtesten Sportarten, die man mit dem Velo betreiben kann, ist das Rennen. Hierbei geht es vor allem um Geschwindigkeit und Rennvelo kämpft gegen Rennvelo. Damit man wirklich das letzte aus seiner Leistung herausholen kann, muss das Rennvelo andere Ansprüche erfüllen, als es zum Beispiel ein klassisches Damenvelo muss. Einer der wichtigsten Faktoren beim Rennvelo ist das Gewicht. Je leichter das Rennvelo ist, desto besser lässt es sich beschleunigen. Schon wenige Gramm können hierbei einen erheblichen Unterschied machen. Aus diesem Grund werden solche speziellen Velos auch nur aus besonders hoch technisierten und sehr leichten Materialien angefertigt. Dazu werden zum Beispiel Carbon und Titan genutzt. Rennvelo Die klassische Form des Rahmens ist beim Rennvelo diamantförmig. Das hat nicht nur aerodynamische Gründe, sondern wird auch von vielen Verbänden vorgeschrieben, wenn man bei ihnen an einem Rennen teilnehmen möchte. Nur in exotischeren Sportarten rund um das Rennvelo, zum Beispiel bei Zeitfahrmaschinen, ist man in dieser Hinsicht etwas freier. Aber bleiben wir beim Gewicht. Zwar ist der Rahmen mit Abstand der schwerste Bestandteil, den ein Rennvelo hat. Er ist aber nicht das einzige Veloteil, bei dem sich Gewicht einsparen lässt. So sind beispielsweise auch die Räder und Reifen beim Rennvelo sehr viel schmaler und leichter als bei klassischen Velos. Eine Dämpfung fehlt beim Rennvelo fast gänzlich, da sie sehr schwer und auf ebener Straße weitestgehend unnötig ist. Im Gegenteil kann eine Dämpfung sich beim Rennvelo sogar negativ auswirken. Spürt ein Fahrer jeden Stein auf der Straße, dann kann er sein Fahrverhalten besser anpassen und dadurch schneller und sicherer fahren. Einer der letzten wichtigen Bereiche, in denen sich am Rennvelo Gewicht einsparen lässt, ist der Sattel. Auch er wird nicht wie beim klassischen Velo aus schwerem Leder, sondern aus leichteren Materialien hergestellt. Um das Gewicht noch weiter zu verringern, ist der Sattel vom Rennvelo auch sehr schmal geschnitten. Das ist nicht gerade bequem, wenn man länger sitzen möchte, ermöglicht aber auch eine bessere Verlagerung des Gewichts durch die Oberschenkel. Und wie schafft ein Rennfahrer es, dass ihm bei einem so schmalen und harten Sattel, wie es beim Rennvelo der Fall ist, nicht irgendwann der Po weh tut? Ganz einfach: Professionelle Fahrer ersetzen die Polsterung, die ihnen beim Rennvelo fehlt, durch leichte Polster in den Velohosen. So kann der Nachteil, der zugunsten des Gewichts eingetreten ist, leicht wieder ausgeglichen werden. Es gibt also eine ganze Reihe von Dingen, die man berücksichtigen sollte, wenn man sich ein professionelles Rennvelo zulegt. Auch wenn eine gute Beratung oder ausführliche Beschreibung eine sehr wichtige Hilfe sind, wenn man ein Rennvelo kaufen möchte, sind es doch in erster Linie Erfahrungswerte, auf die man sich hierbei verlassen muss. Schon alleine wegen des Trainingszustands und des Fahrstils kommen für viele Fahrer sehr unterschiedliche Modelle von einem Rennvelo infrage. Auch wenn es gute Velos für Anfänger gibt, so gibt es doch keine allgemeine, gute Lösung für Profisportler. Nicht zuletzt aus diesem Grund ziehen viele von ihnen es auch vor, sich ihr Rennvelo aus Einzelteilen individuell zusammenzusetzen, statt es komplett zu kaufen.
Titel
Fenster schliessen
Popup Content