Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschliessen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.


Goggles

(87 Artikel)
Mehr zu Brillen & Goggles
  1. Zubehör Brillen & Goggles
  2. Brillen

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (CHF)

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

Goggles - 100% Durchblick, 100% Action

Die vollständig geschlossenen Goggles kommen ursprünglich aus dem Motocross-Bereich und werden im Mountainbike-Sport vor allem in den Gravity-Disziplinen Downhill, Freeride und Enduro eingesetzt. In der Regel werden sie mit Fullface Helmen kombiniert und komplettieren so den Kopfschutz durch den Schutz der Augen vor Verletzungen – beispielsweise durch hochgeschleuderten Dreck. Zentral sind die optische Qualität der gewölbten Kunststoffgläser und die Grösse des Sichtfeldes, aber auch die Belüftung spielt eine wichtige Rolle um ein Beschlagen der Brille zu vermeiden. Für Downhiller mit Rennambitionen empfiehlt es sich zudem darauf zu achten, ob die Goggle mit Abreiss-Folien für widrigste Bedingungen kompatibel ist. Für den persönlichen Style sind die meisten Modelle in zahlreichen Design-Varianten erhältlich.

SORTIEREN
Seite1von
2
 
SORTIEREN
Seite1von
2

Bike und MTB Goggles

Goggles stellen eine ganz besondere Form von Sportbrillen dar, die eher weniger von Alltagsfahrern als vielmehr von sportlichen Bikern getragen werden. Ihre Abstammung von Modellen aus dem Bereich der Skibrillen sieht man den rundum geschlossenen Schutzbrillen für Radfahrer auf den ersten Blick an. Die Bandbreite an Modellen in diesem Bereich ist sehr groß, um alle Gegebenheiten in Sachen Einsatzfelder, Kopfformen, Designvorstellungen und Farbigkeit der Gläser abzudecken. Deshalb sollten Sie sich vor dem Kauf umfassend informieren, um die für Ihre Bedürfnisse optimal passenden Goggles zu finden.

Ausstattung der Goggles

Die Sicherheitsbrillen für Radfahrer sind im Grunde designmäßig alle recht ähnlich gestaltet: Eine große Sichtfläche aus Kunststoffglas ist eingefasst in einen stabilen Kunststoffrahmen und mit Polsterungen für den komfortablen Sitz auf dem Gesicht versehen. Das Polsterungsmaterial ist in vielen Fällen ein saugfähiger Schaum mit Lufteinlässen, so dass Feuchtigkeit schnell aufgenommen wird und die Brille beim Einsatz nicht beschlägt. IXS Storm Ride Goggles Gegen das Beschlagen sind viele Goggles außerdem mit einer speziellen Anti-Fog-Beschichtung versehen. Darüber hinaus verfügen die meisten Modelle über einen abnehmbaren Nasenschutz für bestmögliche Stabilität auch bei schnellen Bewegungsabläufen. Befestigt werden Goggles mit einem stabilen elastischen Band, das je nach Kopfgröße stufenlos verstellbar ist. Oftmals sind die breiten Brillenbänder innen mit Silikon beschichtet, um ein Verrutschen der Brille während der Fahrt zu verhindern.

Die verschiedenen Modelle variieren vor allem in der Farbigkeit des Glases sowie in der Größe des Sichtfeldes. Immer häufiger sind jedoch auch Goggles zu finden, deren Gläser nicht fest im Rahmen eingefasst, sondern auf den Rahmen aufgesetzt sind. Dadurch wird unter anderem der Wechsel der Scheiben möglich, um die Sicherheitsbrillen je nach den herrschenden Lichtverhältnissen mit einer optimal passenden Glasfarbe auszustatten.

Einsatzfelder

Sicherheitsbrillen kommen vor allem bei solchen Bikesportarten zum Einsatz, bei denen es besonders eng oder besonders schnell zugeht. Deshalb gehören Goggles zur Standardausrüstung bei Mountainbike-Wettkämpfen, in denen das Fahrerfeld oftmals sehr dicht beieinander ist und viel Staub und Schmutz aufgewirbelt werden. Auch Downhill-Fahrer sollten sich niemals ohne die festsitzenden und die Augenpartie völlig umschließenden Schutzbrillen auf den Abwärts-Pfad begeben. Denn bei den hohen Geschwindigkeiten, mit denen sich Downhillfans Bergpfade und Geröllabhänge hinunterstürzen, kann schon ein harmloses Insekt im wahrsten Sinne des Wortes böse ins Auge gehen. Deshalb wird in den meisten Fällen bereits beim Einstieg in eine Downhill-Strecke auf Helmpflicht und die Empfehlung von schützenden Komponenten wie Protektoren und Sicherheitsbrillen hingewiesen. Auch Freerider und BMX-Fahrer sind mit Goggles optimal für alle Widrigkeiten ihres Sports gewappnet, egal, ob sie in Bikeparks zu Hochform auflaufen oder in freier Natur unterwegs sind.

Merkmale und Wirkungsweise

Mit Goggles wollen die wenigsten Biker ein Design-Statement setzen. Es geht vielmehr darum, vor allem bei extremen Radsportarten wie MTB-Wettkämpfen oder Downhillfahren größtmöglichen Schutz für die Augen zu gewährleisten und auch in den haarigsten Situationen den vollen Überblick behalten zu können.

Oakley Crowbar Goggles Die wichtigsten Wirkungsweisen einer Fahrradbrille in Goggles-Form sind deshalb:
  • Schutz vor Sonneneinstrahlung / UV-Schutz
  • Schutz vor Wasser
  • Schutz vor Insekten
  • Schutz vor Schmutzteilchen
  • Schutz vor ins Sichtfeld hinein ragenden Zweigen und Ästen
Um die gewünschte Wirkung zu erreichen und für ihre Träger optimal nutzbar zu sein, müssen Goggles bestimmte Eigenschaften mitbringen. Die Bandbreite ist dabei recht groß und reicht von austauschbaren Komponenten zur individuellen Bestückung der Brille für verschiedene Rahmenbedingungen bis hin zur Passform für unterschiedliche Kopfformen und -größen. Letztere wird vor allem durch den Krümmungsfaktor der Goggles bestimmt. Auch die Größe der Brille insgesamt spielt eine wichtige Rolle, da sie in der Regel immer im Zusammenspiel mit einem Helm verwendet wird.

Die wichtigsten Merkmale, auf die beim Kauf von Goggles geachtet werden sollte, sind:
  • Individualisierbarkeit durch Austausch der Linsen
  • Tönungsfarbe des Glases
  • Maße/Größe der Brille
  • Passform der Brille
  • Polarisationsfilter
Polarisationsfilter finden sich bei einigen besonders hochwertigen Modellen und sorgen dafür, dass bei starker Sonneneinstrahlung Blendeffekte herausgefiltert werden. Diese Technologie stammt aus dem Bereich der Skibrillen, mit denen Bike-Goggles nicht nur die Form gemein haben.

Die Bedeutung des Farbtons der Brillengläser

Die Einfärbung der Brillengläser hat bei Goggles weniger etwas mit individuellem Geschmack oder Mode-Diktat zu tun, als mit der Eignung für verschiedene Lichtbedingungen. So sorgen klare Gläser ohne Tönung für das neutralste Sichterlebnis. Blaue Glasscheiben in einer Fahrradbrille machen sie besonders geeignet für den Einsatz bei bewölktem Himmel, während in sehr heller Umgebung braune Gläser am sinnvollsten sind. Gelbe oder orangefarbene Gläser in den Goggles sind ratsam, wenn die Sonneneinstrahlung nicht zu stark ist. Um mit einer Fahrradbrille für alle Situationen gewappnet zu sein, sollten Vielfahrer darauf achten, ein Modell mit austauschbaren Gläsern sowie die dazu passenden Scheiben zu kaufen. Wer jedoch als Schönwetterfahrer unterwegs ist, ist meist mit gelblich oder bräunlich gefärbten Scheiben in der Brille am besten beraten und kann sich ein entsprechendes Modell mit festsitzenden Gläsern anschaffen.

Die Bedeutung der Brillen-Abmessungen

Um ein möglichst großes Sichtfeld sicherzustellen, sind Goggles in der Regel sehr großzügig geschnitten. Das kann jedoch in Einzelfällen zu Problemen bei der Verwendung führen. Gerade in der Verwendung zusammen mit einem Fullface-Helm, wie er beispielsweise beim Downhill üblich ist, erweisen sich viele Goggles als sperrig. Dragon MDX Hydro Goggles Denn dabei kommt es nicht nur darauf an, dass die Brille während des Fahrens optimal sitzt und weder Druckstellen verursacht noch sich mit Helmteilen überlappt. Es ist auch wichtig, die Goggles in den Pausen zwischen den Abfahrten komfortabel absetzen zu können. Die meisten Downhill-Biker bevorzugen dabei, die Goggles quasi auf die Stirn zu schieben, also sie über der Helmöffnung aber unter dem Cap zu platzieren. Einige Modelle, vor allem jene Goggles, bei denen die Gläser über den Rahmen hinaus gehen, sind dafür jedoch zu groß. Eine eher als Notfall genutzte Alternative ist es dann, die Brille auf den Kinnschutz zu setzen. Dort stört sie zwar wenig, beschlägt jedoch in vielen Fällen durch die Atemluft und muss dann vor der erneuten Benutzung erst wieder freigewischt werden.

In der Regel sind Goggles passgenau auf die Standardmaße moderner Integralhelme ausgerichtet. Besonders innovative Modelle bringen heute sogar schon das Feature mit, dass die Sicherheitsbrille nicht exakt am Helm abschließt, sondern wenige Millimeter darüber. Dadurch soll eine bessere Luftzirkulation in der Brille erreicht werden.

Materialien

Goggles bestehen zu hundert Prozent aus Kunststoff, der in verschiedener Form eingesetzt wird. Der Rahmen der Sicherheitsbrillen besteht in der Regel aus hartem Polyurethan. Die Gläser werden ebenfalls aus harten Kunststoffen wie beispielsweise Polycarbonat gefertigt und von den Herstellern im Inneren mit Anti-Beschlag-Schutz versehen. Außen wird darüber hinaus oftmals eine besondere Schutzschicht gegen Kratzer aufgebracht. Die Kunststoffscheiben gelten als sehr bruchsicher, so dass die Goggles auch bei extremen Verhältnissen bedenkenlos verwendet werden können.

Zu den Komponenten aus harten Materialien hinzu kommt Kunststoff in aufgeschäumter Form, der bei den Polsterungen und im Nasenschutz oft in mehreren Lagen Anwendung findet. Häufig verwendet wird dabei der sogenannte Dochteffekt, der durch intelligente Anordnung der verschiedenen Schaumlagen dafür sorgt, dass im Inneren der Brille entstehende Feuchtigkeit quasi nach außen gesogen wird. Auch an dieser Stelle forschen die Entwickler der Brillen immer weiter, um die Wirkung der Goggles weiter zu optimieren. Speziell in Sachen Feuchtigkeits-Abtransport und Schutz vor Beschlagen werden regelmäßig neue Technologien vorgestellt.

Nicht zuletzt bestehen auch die Bänder zum Befestigen der Brille aus strapazierfähigem Kunststoffgewebe, zumeist im Inneren versehen mit einen oder zwei dünnen Streifen Silikon für optimalen Sitz.

Goggles Zubehör

Zu den Sicherheitsbrillen gehört auch verschiedenes Zubehör, das ebenfalls von Markenherstellern angeboten wird. Das sind zum einen einzelne Brillen-Komponenten wie Nasenschutz und Ersatzglas und zum anderen Utensilien wie Putztücher und Etuis beziehungsweise Taschen, die für die Nutzung oder das Ve