Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschliessen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

PERFEKT EINGEKLEIDET: - FRÜHLING/SOMMER KOLLEKTIONEN 2019
DE
FR

Brooks Swallow Ledersattel

3 Artikel
Geschlecht
  • 3
  • 3
  • 3
  • 3
  • 3
Farbe
  • 1
  • 2
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Preis in CHF
Kundenbewertungen
Sortieren
Seite 1 von
1

Brooks Swallow

Brooks Swallow SattelBeeindruckende 282 Euro muss ein ausgemachter Fan von Brooks für eine "Limited Edition" des "Brooks Swallow Union Jack" in rot oder blau hinlegen. Das lässt aufhorchen. Doch der lederne Brooks-Velosattel „Swallow" ist schon eine Sattel-Legende. Es handelt sich um ein nostalgisches Ledersattel-Modell, das sich optisch und in seinen Qualitäten an den klassischen Leder-Rennradsätteln der Jahre um 1937 orientiert. Das "Brooks Swallow"-Modell "Classic Chrome" oder seine Entsprechung mit Titangerüst stammen aus einer britischen Ledermanufaktur, deren handgearbeitete Velosättel seit Jahrzehnten für ihren Sitzkomfort berühmt sind.

Ungefedert, aber trotzdem bequem

Der "Brooks Swallow" ist kein klassischer Retro-Federsattel für Langstrecken, sondern ein sportlich geschnittener Leder-Rennsattel, den mancher Profifahrer auch heute noch gerne nutzt. Er lässt sich auch sehr gut an einem MTB montieren. Man kauft den "Brooks Swallow" weniger wegen seines zeitlos schönen Designs oder seines Retro-Looks. Vor allem kauft man ihn wegen seiner fast schon legendären Bequemlichkeit. Ledersättel aus dickem Kernleder sind nach dem Einsitzen so bequem, weil sie sich durch das Einsitzen auf die Anatomie des Fahrers anpassen lassen. Zugegeben, das Einsitzen ist etwas lästig, aber es lohnt sich. Der Sitzkomfort und die Druckverteilung sind bei Ledersätteln dieser Qualität einmalig. Oft kopiert, aber nie erreicht, hat der "Brooks Swallow" seinen legendären Ruf mehr als verdient. Ledersättel haben gegenüber den heute üblichen Sattelmodellen unschätzbare Vorteile. Sie
  • saugen den Schweiß in gewissem Maße auf
  • passen sich nach und nach der individuellen Anatomie des Fahrers an
  • verteilen den Druck individuell
  • sind unglaublich lange haltbar
  • fangen Vibrationen besser auf als Spalt- oder Kunstledersättel.
Ein "Brooks Swallow" kann bei guter Pflege durchaus ein ganzes Bikerleben lang halten. Man kann ihn mit dem mitgelieferten Schlüssel leicht nachspannen und hält das Leder mit gelegentlichem Einfetten geschmeidig. Eine gewisse Patina nach Jahren der Benutzung ist normal.

Manufaktur-Ledersättel der Spitzenklasse

Dass ein mittelständischer Handwerksbetrieb wie Brooks sich so lange hat behaupten können, liegt an seiner unbestreitbaren Qualität. Man hat sich technologischen Innovationen nie verschlossen, ist aber dennoch bei seinen Leisten geblieben: dem Lederhandwerk. Auch für den "Brooks Swallow" werden nur vegetabil gegerbte Kernleder einer bestimmten Dicke aus Europa verarbeitet. Heute gehört das Traditions-Unternehmen zu "Selle Royal" und vertritt dort die klassische Ledersattelsparte. Der "Brooks Swallow" Velosattel ist heute wahlweise mit einem Stahl- oder einem Titangestell lieferbar. Er ist schlank geschnitten, um ausreichend Beinfreiheit bei sportlichen Radfahrten zu gewährleisten. Klassisches Satteldesign und technische Innovationen ergänzen sich auch, indem alle modernen Patent-Sattelstützen mit dem "Brooks Swallow" kompatibel sind. Der Gewichtsunterschied zwischen einem Titangestell-Swallow und einem Stahlgestell-Swallow beträgt etwa ein Viertel. Normalerweise wiegt der "Brooks Swallow" etwa 490 Gramm. Die manuelle Verarbeitungsqualität spürt man beim Brooks Ledersattel sofort. Die Einsitzphase ist nicht ganz so bequem, aber dann rechtfertigt sich der Preis dieses Ledersattels zu 100 Prozent. Man kann damit auf einem sportlichen MTB auch längere Tour-Strecken oder holperige Geländeritte bequem aussitzen.

Kultstatus für den Brooks Swallow

Bei bestimmten Nostalgie-Velorennen und unter erfahrenen Veloprofis findet man den "Brooks Swallow" öfter in Benutzung, als man vermuten würde. Wenn sich ein Kernledersattel neben allen technologischen Sattel-Neuentwicklungen behaupten kann, bedeutet das schon etwas. Der Kaufanreiz liegt weniger in Romantik und Nostalgie. Der Kauf eines "Brooks Swallow" überzeugt einen davon, dass handwerkliche Tradition die Grundlage all dessen ist, was heute in Fabriken in Asien billig von Maschinen hergestellt wird. Der „Brooks Swallow“ mit Titangestell kommt komplett mit Regenschutz und Spannschlüssel ins Haus. Man kann eine lederne Brooks-Satteltasche wie die "Brooks Challenge" für Werkzeug nachkaufen, denn auch der Brooks-Velosattel "Swallow" ist mit den entsprechenden Befestigungsschlaufen ausgerüstet. Seinen Stammplatz findet der "Brooks Swallow" auf Rennrädern, im Tourenbereich, am E-Bike oder Cityrad oder bei einem Classic-Bike. Der „Swallow“ ist ein Unisex-Ledersattel, der in Dunkelbraun, Schwarz und Ocker sowie in andersfarbigen Sonder-Editionen im Handel zu haben ist.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 9-17 Uhr
071 2746960
Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 10.00 Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!