Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschliessen.


Schwimmzubehör

(50 Artikel)
Mehr zu Schwimmen
  1. Schwimmbekleidung
  2. Schwimmbrillen

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Schuhgröße

Gewählt:

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis (CHF)

  • CHF - CHF
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:
Schwimmzubehör

Schwimmzubehör für Technik- & Krafttraining

Viel mehr als Schwimmanzug, Brille und Kappe braucht es nicht unbedingt um zu schwimmen. Doch schon Kleinigkeiten wie Nasenclips, Ohren-Plugs und ein paar komfortable Badelatschen machen das Schwimmtraining deutlich angenehmer. Wer zudem noch gezielt an seiner Technik, seinen Stärken und seinen Schwächen arbeiten möchte, für den lohnt sich die Anschaffung von Flossen, Hand-Paddles oder Pullboys um ganz kontrolliert Trainingsreize zu setzen, die sich im Wettkampf später auszahlen.

SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Schwimmzubehör günstig kaufen

Wer öfter schwimmt, sieht sie am Beckenrand liegen, lose neben dem Startblock oder in einen Netzbeutel gepackt: Schnorchel, Nasenklammern, Paddles, Flossen, Pullbuoys, Pull-Kicks, Kickboards, Bänder und Trinkflaschen – das Schwimmzubehör, die Trainingshilfen. Braucht man wirklich beim Schwimmen Zubehör? Und wenn ja, in welcher Ausführung? Nein, Sie brauchen nicht unbedingt beim Schwimmen Zubehör, das ist klar. Aber wenn Sie z. B. einen kräftigeren Armzug oder einen schnelleren Beinschlag möchten, ist einiges aus der Reihe dieses Zubehörs sehr hilfreich zum Erreichen Ihrer Ziele.

Das richtige Schwimmzubehör - Tipps zur Auswahl

Trainingshilfen kann man in zwei Gruppen einteilen: die, die Sie unbedingt verwenden sollten und das Zubehör, das Sie vielleicht nur gelegentlich benötigen. Zu den Must-Haves beim Zubehör gehören: Schwimmflossen, Paddles , Pullbuoy und Kick-Board. (Und Trinkflasche) Zu den Nice-to-Have gehören: Bänder, Schnorchel und Nasenklammern. Gut, denken Sie, aber welche nehme ich denn nun, denn die Auswahl in diesen Kategorien an Trainingshilfen ist groß?

Wie finden Sie die richtigen Schwimmflossen?

Unterscheidungsmerkmale für Schwimmflossen sind, welche Menge an Wasser sie verdrängen, welchen Krafteinsatz dies erfordert und wie sie die Beinlage im Wasser beeinflussen. Je größer und härter die Fläche der Schwimmflossen ist, desto mehr Krafteinsatz verlangen sie, sind sie kleiner und flexibler, ist der Kraftaufwand entsprechend geringer. Beide Flossenarten fördern unterschiedlich ihren Beinschlag – möchten Sie Ihre Kondition und Kraft intensivieren, werden sie eine niedrige Frequenz mit größeren Flossen schwimmen wollen, möchten sie Ihre Frequenz erhöhen, empfiehlt es sich, kleinere Flossen zu benutzen. Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass die Flossen am Fuß gut sitzen – wer empfindliche Füße hat, wählt besser ein weicheres Material.

Das zweite wichtige Schwimmzubehör sind die Paddles.

Es gibt sie nicht nur in unterschiedlichen Farben, sondern auch in unterschiedlichen Formen. Und während die Farben keine Rolle für Ihr Schwimmtraining spielen, sind Form und Größe entscheidend: Wählen Sie die Paddles zu klein, wird der Trainingseffekt ebenfalls geringer ausfallen. Wählen Sie die Paddles zu groß, sollten Sie sehr vorsichtig trainieren, um sich nicht zu verletzen oder um nicht, noch schlechter, technisch unsauber zu schwimmen. Greifen Sie im Zweifelsfall lieber zu der etwas kleineren Ausführung – für den Anfang keinesfalls mehr als eine Verdoppelung Ihrer Handfläche. Beachten Sie bei der Auswahl auch, ob sie ein ergonomisch geformtes Handbett möchten oder lieber z. B. reine Finger-Paddles. Die Art der Befestigungs-Gummis ist dagegen eher zweitrangig, solange die Kraftübertragung gut funktioniert.

Dritte im Bunde des essenziellen Schwimmzubehörs sind Pullbuoy, Kickboard und Pullkick.

Wenn Ihre Sporttasche genug Platz bietet, kaufen Sie Pullbuoy und Kickboard einzeln – so kann jede dieser Trainingshilfen ihr ganzes Potenzial ausspielen. Das Kickboard unterstützt Sie, wenn Sie Ihren Beinschlag trainieren möchten, der Pullbuoy sorgt für die richtige Wasserlage beim Kraul. All dieses Zubehör können Sie selbstverständlich kombinieren: aber bitte nur jeweils Flossen und Kickboard oder Paddles und Pullbuoy. Denken Sie auch daran, möglichst nicht mehr als 25% Ihres Trainings mit Trainingshilfen zu schwimmen und Ihr Körper dankt es Ihnen, wenn Sie ihm die Flüssigkeit, die er beim Training verliert, wieder zurückgeben – am besten schon ab 30 Minuten Training. Mit diesem Schwimmzubehör haben Sie eine gute Basis gelegt, die Sie jederzeit mit anderem Zubehör wie Bändern, Schnorcheln oder Nasenklammern ergänzen und variieren können – zur Verfeinerung und als Abwechslung.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
071 2746960
Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben