Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschliessen.


Einräder

(1 Artikel)
Mehr zu Sport & Freizeit
  1. Cityroller
  2. Longboards

  Preis (CHF)

  • CHF - CHF
    Übernehmen
Einräder

Einräder - Für Balance-Experten

Verglichen mit Einrädern muss fast jedes Velo als technisch kompliziert gelten. Beim Fahren ist es umgedreht. Velofahren können wir alle, aber die meisten von uns würden am Einrad bei den ersten Versuchen scheitern. Doch wer den Bogen mit dem Aufsteigen und Balancieren einmal raus hat, darf sich auf ein ganz besonderes Fahrgefühl freuen. Vorwärts, rückwärts, auf der Stelle drehen - nahezu alles scheint möglich. Unmittelbar und wendiger als jedes Velo ist das Einrad nicht gerade ein praktisches Rad, kann aber Gross und Klein für Abenteuer in Sachen Balance begeistern.

SORTIEREN
Seite1von
1
 
SORTIEREN
Seite1von
1

Einrad Shop - Einrad / Kunstrad günstig kaufen

Einräder von Puky Der Name lässt nicht viel Raum für Fantasie - auf jeden Fall was das Aussehen eines Einrads betrifft: ein Einrad hat nur ein Rad - und zu kaufen gibt es das im Einrad Shop von bikester.ch. Doch das eine Rad ist natürlich nicht die einzige Komponente, die ein Einrad ausmacht. Dazu kommen noch die Pedale und der Sattel. Einen Lenker sucht man dagegen vergebens.

Einradfahren - das Spiel mit der Balance

Von den Fahrern der Einräder wird also vor allem eines verlangt: die Balance zu halten und sich damit selbst auf dem Sattel. Einräder gibt es in verschiedenen Größen, mit kleinem und mit großem Rad, was sich entscheidend auf das Fahrverhalten auswirkt. Und wer kennt sie nicht, die Einradfahrer aus dem Zirkus. Da sieht man, dass mit Einrädern einiges möglich ist - sogar im Gelände werden sie schon eingesetzt. Der Einrad Onlineshop wird bestimmt auch für Sie ein attraktives und billiges Angebot dabeihaben:

Das Einrad - Spaß für Jung und Alt

Nicht nur Kinder erfreune Sich am Fahren auf dem Einrad, nein auch Erwachsene haben Spaß an diesem speziellen Rad. Das Einrad gibt es bei bikester.ch in unterschiedlichen Größen. Das Einrad 16 bis 18 Zoll für die Jungen Einradfahrer oder das Einrad ab 20 Zoll für die Erwachsenen Einrad-Begeisterten.

Einräder: Fahrspaß der besonderen Art für jedermann

Wer eine echte sportliche Herausforderung sucht, entscheidet sich für Einräder. Einräder sind weit mehr als nur halbe Fahrräder: Es muss ganz besonders gefertigt sein, damit es die Belastungen aushalten kann. Die baulichen Besonderheiten der Einräder betreffen vor allem Nabe, Gabel, Sattelstütze, Achse und Kurbel. Aufgrund der speziellen Anforderungen an diese Komponenten kann man nicht einfach aus einem normalen Fahrrad ein Einrad basteln. Einräder sind lange schon keine Geräte mehr, die ausschließlich Artisten vorbehalten sind oder nur als Spielzeug für Kinder dienen. Artisten fahren zumeist Giraffen-Einräder mit ihrer typisch überlangen Sattelstütze. Diese sind für die Freizeit und auch sportliche Disziplinen nicht geeignet. Der Einradsport hat sich extrem entwickelt in den letzten Jahren, und diese Disziplinen gibt es: Freestyle, Mountainbiking, Trial, Street, Flatland und Touring. Bevor man jedoch mit diesen speziellen Einradsportarten beginnt, sollte man lernen, wie man Einräder fährt. Allein das Aufsteigen erfordert bereits ein sehr gutes Gleichgewichtsgefühl, und sofort muss man das Einrad stabilisieren - nur eine sehr kleine Fläche des Reifens berührt den Boden, auf die man sein Gewicht optimal verteilen muss. Hat man erst einmal den Trick herausgefunden, dann macht das Einradfahren richtig Spaß. Zum Einstieg in die Welt der Einräder empfehlen wir vom bikester.ch Shop die Einräder von Bike Parts. Damit bekommt man preiswerte Einräder mit dem typischen Bananensattel und dem 20-Zoll-Reifen. Zumeist haben die Pedale der Einräder Pins eingearbeitet, die festen Halt für die Füße bieten. Die Sattelhöhe wird auf die Schrittlänge eingestellt, hierfür sind die Bike Parts Einräder mit Schnellspannern an der Sattelstütze ausgerüstet. Fortgeschrittene Einradfahrer entscheiden sich gern für die Einräder der deutschen Qualitätsmarke Kettler. Das Gecko beispielsweise kommt ganz verchromt daher und präsentiert sich dadurch im edlen, zeitlosen Look. Bei diesen Modellen rollt der Schwalbe Reifen leichter und damit schneller als bei den Anfängermodellen. Deshalb sollte man bereits einige Erfahrungen auf Einrädern gesammelt haben. Noch etwas mehr Komfort bieten die exklusiven Einräder von Bike Parts. Ebenfalls ganz in Chrom oder farbig lackiert bieten sie eine Federung an der Sattelstütze, die auch hier mit dem Schnellspanner auf die passende Höhe gebracht wird. Die Speichen sind besonders verstärkt, sodass auch Sprünge geübt und unebener Untergrund bestens gemeistert werden können.

Die Technik der Einräder

Außer bei den Giraffen-Einrädern kommen alle Modelle ohne Kette aus. Die Kurbeln sind über die Tretlagerwelle direkt und fest mit der Nabe verbunden. Der Radler sitzt genau darüber. Aus diesen Fakten ergibt sich, dass Einräder besonders stabil sein müssen, denn das Gewicht verteilt sich nicht auf einen Rahmen und zwei Reifen. Bei manchen Modellen sollte man deshalb auch die Angaben zur maximalen Belastung durch das Körpergewicht des Radlers berücksichtigen. Ganz typisch für Einräder sind die Bananensättel. Die besondere Form gibt guten Halt und die Möglichkeit, das Einrad mit den Beinen festzuhalten. Ein Einradsattel hat an der Nase eine Verlängerung und auf der Rückseite ebenfalls eine Art Griff. An diesen Vorrichtungen hält sich der Radler fest, zum Beispiel bei Tricks. Auch schützen diese Einsätze den eigentlichen Sattel vor Beschädigungen, wenn das Rad einmal umfällt. Diese Griffe können bei Bedarf ersetzt werden. Einräder werden mit unterschiedlichen Gabeln angeboten, den abgerundeten Unicrown Gabeln oder mit eckigen Flat Crown Gabeln. Erstere eignen sich bestens, wenn man einfach nur fahren möchte. Die Flat Crown Gabeln sind ideal, wenn man Tricks einüben möchte. Diese eckigen Gabeln bieten eine gerade Fläche zum Abstellen der Füße, was bei Tricks zum Einsatz kommt. Bei den runden Gabeln haben die Schuhe keinerlei Halt und rutschen ab. Eine Mischung sind die Cornered Crown Gabeln, die leicht abgeschrägt sind, mit einer kleinen Ablegefläche für die Füße. Genau wie ein normales Fahrrad müssen Einräder zur Körperlänge passen. Ausschlaggebend ist hier die Reifengröße, denn ein Rahmen wie bei zweireifigen Fahrrädern ist nicht vorhanden. Man sagt, dass das Einrad passt, wenn die Beine fast durchgestreckt auf den Pedalen Platz finden. Beim Einradfahren tritt man mit den Fußballen, nicht mit dem Mittelfuß. Die Sattelstützen sind in der Höhe verstellbar, und nur die passende Höhe trägt dazu bei, Einräder beherrschen zu können. Für Kinder unter 9 Jahren empfehlen wir von Bikester.ch die Reifen mit 14 oder 16 Zoll. Ab dem Alter von 9 Jahren können bereits die Einräder mit 20-Zoll-Reifen gefahren werden. Durch die verstellbare Sattelhöhe wachsen diese Einräder mit, sodass das Einrad ein Trainingsgerät für mehrere Jahre darstellt. Die Einräder mit dieser Reifengröße werden am häufigsten gefahren, auch von Erwachsenen mit einer Körperlänge von 180 cm und mehr. Die lange Sattelstütze und deren Möglichkeiten zur Verlängerung macht das möglich. Nur Einräder für Spezialeinsätze besitzen eine Art Gangschaltung. Hier gibt es dann zwei Übersetzungen, 1:1 und 1:1,5. Will man mit einem Einrad lange Strecken zurücklegen, so entscheidet man sich für größere Reifen, die es bis zu 36 Zoll gibt. Hierbei ist unbedingt die Schrittlänge zu beachten, damit sicheres Fahren noch gewährleistet werden kann.

Training mit dem Einrad

Praktisch jeder gesunde Mensch kann das Einradfahren lernen, unabhängig von Alter, Körpergröße und Geschlecht. Trainiert werden auf Einrädern der Gleichgewichtssinn, eine gesunde Haltung der Wirbelsäule, Ausdauer, Kraft vor allem in den Beinen, Feinmotorik und Geschicklichkeit. Balanciert wird mit dem ganzen Körper: Durch Druck auf den Sattel lenkt man die Einräder nach rechts und links, während der Oberkörper die Bewegung ausgleicht. Die Arme spielen eine wichtige Rolle beim Balancieren; deshalb sollten besonders Anfänger darauf achten, ausreichend Platz zu haben, damit sie nicht Gegenstände oder andere Menschen treffen. Den Aufstieg auf ein Einrad übt man am besten an fest stehenden Dingen wie Möbelstücken, Laternenpfähle, Abfallcontainern und ähnlichen. Zur Ausrüstung sei gesagt, dass unbedingt Protektoren getragen werden sollten. Vor allem Handgelenke und Hände müssen geschützt werden, da man Stürze am ehesten mit diesen abfängt. Schienbeinschoner und Knieschützer sind ebenfalls angeraten, auch Knöchelstabilisatoren für die Sprunggelenke oder mindestens Knöchelschoner sind bei Anfängern unerlässlich. Wählen Sie unter dem Angebot der Einräder auf bikester.ch Ihr persönliches Einrad aus.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
071 2746960
Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben