Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschliessen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Sommer Sale - Geniale Bekleidungs-Deals | Mit Tiefpreisgarantie
DE
FR

Michelin Wild Grip

12 Artikel
Laufradgröße
  • 1
  • 7
  • 4
Preis in CHF
Kundenbewertungen
Sortieren
 
Seite 1 von
1

Michelin Wild Grip Veloreifen

Wer einen besonders leistungsfähigen MTB-Reifen sucht, der wechselnden Untergründen standhält, ist möglicherweise ein Kandidat für die Michelin "Wild Grip"-Modelle. Diese Veloreifen überzeugen durch Vielseitigkeit in jedem Gelände. Sie reinigen sich selbst, haben gute Bodenhaftung und sind erfreulich schnittfest.

Multitalent mit starkem Profil

Beim Betrachten des Profils fällt auf, dass die Stollen weit auseinanderstehen und bis zur Seitenwand hochgezogen sind. Dadurch sind steile Kurvenlagen möglich, ohne dass man Bodenhaftung verliert. Michelin Wild Grip Veloreifen Die Stollen lagern keinen Lehm ein, sodass der Rollwiderstand nicht gemindert wird. Als Gummimischung hat der Hersteller hier eine Gummimischung aus der GUM-X-Serie gewählt. Diese ist auch bei Steigungen schön griffig. Für den Kauf des Michelin "Wild Grip" sprechen unter anderem
  • der gute Pannenschutz
  • der überzeugende Kurvenhalt
  • der gute Grip
  • der Rollwiderstand
  • die Selbstreinigungsfähigkeit
  • die Haltbarkeit
  • die ausgeklügelten Stollen
  • und die Tubeless-Vorrichtungen.
Auch im Test eines Bikemagazins überzeugte dieser Reifen 2010. Der Michelin "Wild Grip" wurde als schneller, dabei aber leichter Veloreifen beschrieben, der preisgünstig ist. Der gute Durchstichschutz, der im unwegsamen Gelände wichtig ist, wurde hervorgehoben. Lediglich auf längeren Geröllstrecken oder sandigen Anstiegen verliert dieser profilierte Veloreifen den Grip.

Der direkte Konkurrent

Im Mountainbike-Magazin "Bike" wurde der Konkurrent des Michelin "Wild Grip" vorgestellt: der "Wild Grip R2". Es handelt sich um eine komplett überarbeitete Version, für die alles Bisherige infrage gestellt wurde. Hier hat der Hersteller den "Dual Compound" aus zwei Gummimischungen eingesetzt. Die 127-TPI-Karkasse bekam eine harte Gummimischung in der Reifenmitte und eine weichere an den äußeren Stollen. Damit hat man das Kurvenverhalten und die Bodenhaftung bei schlammigen oder sandigen Strecken entscheidend verbessern können. Damit lohnt sich die Investition in den Michelin "Wild Grip R2". Er ist ebenfalls ein echter Allrounder, der bezahlbar bleibt. Was man nicht verbessert hat, ist der Pannenschutz. Für raue Einsätze oder Hochgebirgsstrecken könnte zusätzlicher Pannenschutz notwendig sein. Cross Country- oder All Mountain-Fans dürften mit dem Resultat der vorgenommenen Verbesserungen trotzdem zufrieden sein. Bei starker Beanspruchung setzt man als Freerider und Endurofan auf die 60 Millimeter breite Version des Michelin "Wild Grip R", bei der Michelins "Reinforced"-Technologie die Karkasse verstärkt hat.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 9-17 Uhr
071 2746960
Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 10.00 Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Everyday we get more people on bikes