Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschliessen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Dein Bike-SSV - Heiße Deals für den Radsommer | Cube Sommer Special - Alle Bikes 10% reduziert
DE
FR
Wahoo Fitness
Kickr Snap 17 Rollentrainer Black
„Der Kickr Snap ist ein gelungener Einstieg in den Bereich Smart-Trainer und macht in Kombination mit Zwift richtig Spaß.“
Kristin, Einkauf
Zum Produkt

Produkt des Monats

Wahoo Fitness Kickr Snap 17 Rollentrainer Black

Zum Produkt

Der Wahoo Kickr Snap im Test – So wird das Rollentraining interaktiv

Während der dunklen Jahreszeit bieten Indoor-Rollentrainer allen ambitionierten Velofans die Möglichkeit gezielt an der Frühjahrsform zu arbeiten. Etwas Trainingsdisziplin und Ablenkung waren dazu aber bis jetzt meist unabdinglich, denn Fahrspaß boten auch die technisch hochentwickelten Modelle nur selten. Bis jetzt! Die neue Generation Smart Trainer kombiniert das Fahren auf der Rolle mit einem interaktivem Veloerlebnis. Softwares wie Zwift übernehmen eine realistische Steuerung deines Trainers und machen die Strecke auf dem Bildschirm auch in den Beinen erlebbar. So sind nicht nur realistischere Solo-Trainingseinheiten möglich. Wer mag, kann sich hier jederzeit mit anderen Velofans live messen oder nach der Arbeit noch zur virtuellen Gruppenausfahrt verabreden. Unsere Kollegin Kristin, ambitionierte und ehrgeizige Hobbytriathletin, hat dem smarten Indoor-Rollentrainer Wahoo Kickr Snap im Januar ihr Velotraining anvertraut. Bei Bikster bildet sie die Schnittstelle zwischen Einkauf und Marketing, ist die erste Ansprechpartnerin für unsere Lieferanten und koordiniert unter anderem markenspezifische Kampagnen. Lest im Folgenden ihren Testeindruck.

Der erste Eindruck

Für mich zählt beim Triathlon in erster Linie der Spaß an der Sache. Dennoch möchte ich gern wissen, wie weit ich mit meinem Training kommen kann. Hierfür bekomme ich einen individuell auf mich zugeschnittenen Plan von meinem Trainer. Da ich in der Woche erst ab dem späten Nachmittag trainieren kann, ist das mit dem Velotraining nicht immer so einfach. Ein Rollentrainer hilft mir enorm, wenn die Tage kürzer sind. Auch an Schlechtwettertagen während der Saison kann ich so zeitlich flexibel ganz gezielt und komprimiert Trainingsreize setzen.

Ich war gespannt, wie sehr ein Smart-Trainer mein Indoor-Velotraining bereichern kann. Der Wahoo Kickr Snap bietet den vollen interaktiven Funktionsumfang und markiert den vergleichsweise preiswerten Einstieg in die neueste Generation Indoor-Trainer. Der Snap kommuniziert via ANT+ und Bluetooth Smart (FE-C). Wahoo gibt zudem eine geringere Abweichung der Leistungsmessung an, als viele Geräte anderer Anbieter und er kann Anstiege bis zu 12% simulieren. Das sind in dieser Leistungsklasse beachtliche Werte. Zum Vergleich: der günstige Taxc Vortex schafft nur 7 % simulierte Steigung.

Der Kickr Snap kam gut verpackt in einer Box. Standardmäßig sind neben dem Trainer auch der passende Schnellspanner fürs Hinterrad, das benötigte Netzteil, die Bedienungsanleitung und auch ein Vorderradstandfuß dabei. Der Kickr hat sich ohne Probleme mit der Zwift-Software verbunden. Und auch die Daten meiner Powertap Pedale konnte ich über die Wahoo App ohne Mühe hinzufügen und so fürs Training nutzbar machen.


Setup

Der Kickr Snap stand bei mir auf einer Dämmmatte, um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten. Außerdem nutzte ich einen Rollentrainerreifen. Das Thema Geräuschentwicklung ist wichtig, wenn man es sich nicht mit den Nachbarn verscherzen will. Deshalb macht es Sinn, hierauf besonderes Augenmerk zu legen. Zwift steuerte meinen Rollentrainer. Mein Monitor vor mir zeigte mir Live-Leistungsdaten und die Strecke. Los geht es. Etwas Fingerspitzengefühl ist beim Anpressdruck des Reifens gefragt. Dauert das Ausrollen des Rades um die 20 Sekunden, ist alles ok. Ist der Anpressdruck zu hoch, dann macht das Gerät Geräusche, wenn das Hinterrad ausrollt. Ich habe durch Probieren recht schnell meine Einstellung gefunden und bekam dadurch ein relativ leises Setup. Ich konnte mit dem Kickr Snap Musik in Zimmerlautstärke hören und dennoch ist mir nie das Hinterrad durchgerutscht.

ZUM Rollentrainer

Im Praxistest

Der Kickr Snap war bei mir im Testzeitraum drei bis fünf Mal pro Woche für ein ca. 1 bis 1,5h langes Rollentraining im Einsatz. Ich bin häufig mein eigenes Rollenprogramm gefahren. Bspw. fuhr ich Abschnitte in einem bestimmten Wattbereich. Über einen Dongle am Laptop und ANT+ Verbindung konnte das Gerät per Zwift gesteuert werden. Das hat wunderbar funktioniert, aber immer mit einer kleinen zeitlichen Verzögerung. Das Gerät schaltet nicht von 0 auf 100 die Belastung hoch, sondern tut dies mit smoothem Übergang. Die Übertragung der Daten via ANT+ und Bluetooth haben bei mir ohne Probleme und ohne Zwischenstörungen funktioniert. Der Widerstand der Kickr Snap wurde quasi fremdgesteuert und sorgt somit für ein sehr effektives Training. Ich bin auf dem Trainer gesprintet, sehr harte Intervalle gefahren und habe einen CP 20-Test zur Leistungsbestimmung durchgeführt.

Für Einheiten ohne Trainingsprogramm habe ich auf Strecken von Zwift zurückgegriffen. Der Trainer passt den Widerstand dem virtuellen Streckenprofil an. Über Zwift lässt sich der Anstieg über die „Trainer Difficulty“ einstellen. Der Wert steht hier standardmäßig auf 50 %. Das heißt, ein Anstieg mit 10 % fühlt sich an, wie ein realer 5 % Anstieg. Diese Einstellung ist als Startwert empfehlenswert, denn bergab gilt dasselbe und so kann man auch dort gut treten. Etwas Punktabzug gibt es für die zu leichte Vorderradstütze und die etwas geringe Standsicherheit beim Auf- und Absteigen. Grundsätzlich ist das aber etwas, woran man sich schnell gewöhnen kann.


Fazit:

Aus meiner Sicht ist der Kickr Snap ein gelungener Einstieg in den Bereich Smart-Trainer und in Kombination mit Zwift macht das Indoor-Fahren richtig Spaß. Besonders die einfache Handhabung beim Aufbau und beim Koppeln mit der Drittanbietersoftware ist hier zu betonen. Velosportler, vom Einsteiger bis zum ambitionierten Athleten, können mit dem Wahoo Kickr Snap ihr Indoor-Training deutlich attraktiver machen und auch ganz individuelle Trainingsessions bis zum gehobenen Level absolvieren.



Smarter Trainieren

Das Fitness-Technologie Unternehmen aus Atlanta entwickelt und produziert die Indoor-Rollentrainer auf denen das Protour-Rennveloteam SKY sich warm rollt. Wenn Ausnahmeathlet Chris Froome auf Wahoo-Trainer vertraut, dann muss auch für Freizeitsportler etwas dran sein an den Trainingstools der Amerikaner. Der Clou von Wahoo Fitness ist, dass modernste Leistungsmessungs- und Analyse-Tools mit ihren hochwertigen Indoor-Trainern und Velocomputern verbunden werden können. Wahoo setzt Indoor und Outdoor dabei voll aufs Smartphone, bietet Sensoren für Herzfrequenz, Trittfrequenz und Geschwindigkeit, die mit der passenden Wahoo-Fitness Software dein Device zum Trainingstool-Deluxe verwandeln. Wahoo bringt nicht nur das Team SKY optimal vorbereitet an den Start, sondern hilft Sportlern aller Leistungsstufen dazu, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Zur Marke


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
071 2746960
Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 10.00 Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!