Fahrrad Online Shop

Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 9-17 Uhr

071 2746 960

Power-Sommer | Deine Ausrüstung fürs Velofahren, Schwimmen & Laufen
30 Tage Rückgabe gratis bei Velos2
Kauf auf Rechnung

Rennvelo Rahmen

17 Artikel
Filter
Zurücksetzen

Typ

  • Fully 2
  • Rahmen mit Starrgabel 8
  • Rennrad 7

Materialtyp

  • Aluminium 2
  • Carbon 13
  • Stahl 2

Gewicht in g

g
g

Serie

  • Cube Aerium 5
  • Cube Litening 1
  • Niner RLT 3
  • ORBEA Ordu 2
  • Ridley Bikes Fenix 1
  • Ridley Bikes X-Ride 1
  • Surly Disc Trucker 1
  • VOTEC VRC 1

Farbe

  • grau
  • grün
  • orange
  • rot
  • blau
  • weiß
  • schwarz
  • oliv
  • silber

Preis

CHF
bis
CHF

Kundenbewertungen

  • 2
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Rennrad-Rahmensets
Rennrad-Rahmen als Basis für individuelle Rad-Aufbauten werden häuf als Set mit der passenden Gabel angeboten. Diese Sets sind nicht nur in der Regel etwas Preiswerter als Rahmen & Gabel einzeln zu kaufen. Auf diese Weise stellen die Hersteller auch sicher, dass die ausbalancierten Fahreigenschaften des Rennrads, Cyclocrossers oder Gravelbikes gewahrt bleiben. Bei der Auswahl des Rahmens sollte man besonders auf die Größenempfehlung des Herstellers achten. Hochwertige Rennrad-Rahmen sind aus Carbon oder Aluminium und durchgängig alle auf einem hohen Niveau was das Verhältnis aus Steifigkeit und Gewicht angeht. Markantere Unterschiede gibt es bei der Geometrie, dem Bremssystem, der Reifenfreiheit und den verwendeten Maßen für Sattelstütze, Tretlager-System sowie der Zugführung für Schaltung und Bremsen.
Filter
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt

Rennrad Rahmen Online Shop - Rennradrahmen bestellen

Was für MTB Rahmen gilt, ist bei Rennrad Rahmen / Kits ebenso bedeutsam: Rennräder sind Speedmaschinen - entwickelt, um optimalen Vortrieb und Geschwindigkeit zu erzeugen. Leicht, stabil und möglichst verwindungssteif muss ein guter Rennrad Rahmen sein. Jede Kurbelumdrehung des Fahrers, jedes Watt Tretenergie sollte direkt umgesetzt werden, ohne im Rahmen zu verpuffen. Je steifer und leichter ein Rahmen ist, desto besser seine Fahreigenschaften und der Vorwärtsdrang.

Rennradrahmen aus Carbon oder Alu sparen gewicht

Für Rennrad Rahmenkonstruktionen werden heute fast ausschließlich Rohrsätze aus Alulegierungen oder Karbon verwendet. Zwar gilt Aluminium als kompromisslos steif und auch sehr leicht. Die Dämpfungseigenschaften von Aluminium Rahmen sind jedoch eher gering. Karbon vereint alle wünschenswerten Eigenschaften miteinander: Extrem niedriges Gewicht, optimale Steifigkeit und Fahrkomfort dank guter Eigendämpfung. Dafür ist das 'schwarze Gold' aber auch vergleichsweise teuer.

Die richtige Rahmengröße für Ihr Rennrad

Um auf dem Rennrad optimal voran zukommen, spielt die Rahmenhöhe eine entscheidende Rolle. Sie werden immer wieder auf zwei Bezugrößen für die Berechnung der Rennrad Rahmengröße stoßen: Schrittlänge und Körpergröße. Die Schrittlänge wird mit einem festen Faktor von 0,665 multipliziert. Bei einer Schrittlänge von 85 cm ergibt sich eine Rennrad Rahmengröße von 57 cm. Für die Körpergröße gibt es Tabellen, weil hier der Faktor für die Umrechnung nicht einheitlich ist. Bei Körpergrößen bis 170 cm ergibt sich ein Faktor von ca. 3,2, durch den die Körpergröße geteilt werden muss. So ist die Rahmengröße Rennrad für 170 cm Körpergröße ca. 53 cm. Sind Sie 185 cm groß ergibt sich ein Faktor von ca. 3,1 und Ihr Rennrrahmen sollte ca. 60cm groß sein. Sehr große Leute ab ca. 1,95 m sollten Ihre Köpergröße in cm durch den Faktor 3 teilen. Da Ihr bevorzugter Rahmen wahrscheinlich nicht in jeder beliebigen Größe zu erwerben ist, sollten Sie sich tendenziell für das nächste kleinere Rahmenmass entscheiden.

Ihre bevorzugte Nutzung entscheidet mit

Bevor Sie nun mit Bandmaß und Taschenrechner loss legen, bedenken Sie noch, wie Sie Ihr Rennrad nutzen möchten. Sportliche Fahrer und Radrennfahrer wählen einen etwas kleineren Rennrrahmen. Nicht zuletzt die niedrigere Lenkerposition und das kürzere Oberrohr verhelfen zu einer aerodynamischen Sitzhaltung. Tourenfahrer bevorzugen etwas größeren Rennrahmen. Durch den längeren Radstand ergibt sich eine größere Stabilität beim Geradeauslauf. Alle Tabellen und Berechnungen beziehen sich auf die klassische Rahmengeometrie. Doch das Rennrad entwickelt sich weiter und die Geometrie ist auch gewissen Moden unterworfen. Abfallende Oberrohre oder ein steile Sitzrohre, beides Maßnahmen um die Stabilität zu erhöhen, führen dazu, dass die Rahmengröße Rennrad nur noch virtuell ist und nicht dem realen Rahmenmass entspricht. Schließlich kommt es aber darauf an, dass Sie sich auf Ihrem Rad wohlfühlen und auch alle anderen Gliedmaße, ihren Platz an der richtigen Stelle finden. Während der Profi exakt vermessen wird und von Wissenschaftlern und Physiologen den perfekten Rahmen maßgeschneidert bekommt, kann sich der normale Rennradfahrer nur durch Probefahrten an den richtigen Rahmen herantasten. Dabei ist die errechnete Rahmengröße ein wichtiger Anhaltspunkt aber nicht das Mass aller Dinge.