Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten von Serious und Ortler

Rennvelo Jacken

(3 Produkte)
Sie schützen als leichter Windbreaker vor Fahrtwind und Auskühlung auf der Abfahrt. Sie bilden die eng an liegende Regendichte Schicht über dem Trikot an regnerischen Trainingstagen. Sie halten die Körperwärme als Softshell- oder Thermovariante wenn im Winter die Form gehalten wird. Rennvelojacken sind wie die meiste Rennvelobekleidung in der Regel körpernah-enganliegend geschnitten um im Wind nicht zu bremsen. Die körperlichen Belastungen beim Rennvelofahren sind relativ gleichmäßig, die mechanische Belastung für die Jacke ist auf der Straße eher gering und in der Regel gibt es auch keine Rucksack, der an den Schultern reiben könnte. Dank hochwertiger Materialien sind Rennvelojacken oft sehr leicht und dünn gebaut. Das ist gut, denn so passt eine dünne Wind- oder gar Regenjacke sogar in die Trikottasche wenn sie nicht benötigt wird.

Die Rennvelojacke – zuverlässiger Schutz bei jedem Wetter

Oberkörperbekleidung ist beim Rennvelofahren direkt in mehrfacher Hinsicht wichtig. Bei kalten Temperaturen, Wind oder Regen hält sie deinen Oberkörper warm und trocken – eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass du bei jedem Wetter trainieren kannst. Ausserdem entscheidet der Schnitt deiner Oberkörperbekleidung in hohem Mass über deinen Luftwiderstand. Eine durchdachte, enge Passform hilft dir also enorm, schneller oder effizienter unterwegs zu sein. Hier erfährst du alles über die verschiedenen Arten von Rennvelojacken und ihre herausragenden Eigenschaften.

Die wichtigsten Features jeder Rennvelojacke

Rennvelotouren stellen sehr besondere Anforderungen an die Kleidung. Die Kombination aus der niedrigen und gestreckten Position auf dem Velo, der normalerweise hohen Intensität und der erzielten hohen Durchschnittsgeschwindigkeit verlangt von deiner Kleidung absolute Höchstleistungen. Hier sind die essenziellen Merkmale, die jede hochwertige Rennradjacke auszeichnen sollten:

  • Aerodynamisches Design: Eine Rennvelojacke sollte wie eine zweite Haut sitzen und den Luftwiderstand minimieren. Elastische Materialien sorgen dafür, dass sich die Jacke an verschiedene Positionen und Körperformen anpassen kann.
  • niedriges Gewicht: Niemand schleppt gerne zu viel Gewicht mit sich herum, erst recht nicht an langen Anstiegen. Hauchdünne Funktionsmaterialien bieten dir Schutz, ohne dich zu sehr zu belasten.
  • Atmungsaktivität: Intensives Training erfordert maximale Atmungsaktivität. Innovative Membranen, schlaue Belüftungssysteme und spezielle Materialien ermöglichen eine effiziente Ableitung von Schweiss und halten dich selbst bei intensiven Einheiten angenehm trocken.
  • Taschen oder Zugriff auf Taschen: Auf Rennvelotouren hast du dein minimales Gepäck direkt am Körper. Rennvelojacken haben entweder selber Taschen oder aber bieten die Möglichkeit, einfach auf die Rückentaschen im Jersey zugreifen zu können.

Windjacken fürs Rennvelo

Der Name dieser Jacken legt nahe, dass sie an windigen Tagen zum Einsatz kommen. Weitaus wichtiger sind sie allerdings auf Touren, auf denen du sehr unterschiedliche Temperaturen aushalten musst. Das kann im Frühling oder Herbst sein, wenn es morgens noch kühl ist, aber vor allem auf Touren in den Bergen. Auf dem schweisstreibenden Weg nach oben steckt die hauchdünne Windjacke in der Trikottasche. In der Abfahrt, auf der du dich nicht so anstrengen musst und trotzdem hohe Geschwindigkeiten erreichst, hält dir die Jacke den Fahrtwind vom Leib. Dank moderner Materialien sind Windjacken sehr atmungsaktiv, was für ein durchgängig gutes Körperklima sorgt.

Regenjacken fürs Rennvelo

Die Liebe zum Rennvelofahren endet nicht bei schlechtem Wetter, hochwertige Regenjacken sind hier die Antwort. Diese Jacken sind mit wasserfesten Materialien wie PU-beschichteten Stoffen oder Membranen ausgestattet, die einen zuverlässigen Schutz vor Nässe bieten, ohne dabei die Atmungsaktivität zu vernachlässigen. Kritische Nähte an der Vorderseite der Jacke sind häufig abgeklebt, um das Eindringen von Regen zu verhindern. Ein verlängerter Rückensaum sorgt für zusätzlichen Schutz vor Spritzwasser und Schlamm. Mit einer guten Regenjacke kannst du dich bedenkenlos ins Abenteuer stürzen, egal, was das Wetter bereithält.

Winterjacken fürs Rennvelo

Wenn die Temperaturen fallen, sind Winterjacken auf Rennvelotouren unverzichtbar, um warm und trocken zu bleiben. Sie finden genau die richtige Balance zwischen Wärmeleistung, Wetterschutz und Atmungsaktivität. Dafür kommen spezielle Isolationsmaterialien oder Membranen zum Einsatz, die eine optimale Wärmeisolierung bei minimalem Gewicht bieten. Verstellbare Bündchen, hohe Kragen und gut isolierte Reissverschlüsse tragen dazu bei, dass die Kälte draussen bleibt und du dich auf deine Fahrt konzentrieren kannst.

Die Rennvelojacke – unverzichtbarer Bestandteil deiner Garderobe

Egal, ob du nach einer leichten Windjacke, einer wasserdichten Regenjacke oder einer wärmenden Winterjacke suchst – die richtige Rennvelojacke wird dich bei jeder Witterung begleiten und für unvergessliche Fahrten sorgen. Falls du einen flexibleren, aber dafür weniger warmen Schutz suchst, den du bei Bedarf schnell in der Trikottasche verstauen kannst, dann schau doch mal bei den Velowesten vorbei.

Vergleichen /8

Wird geladen...