Mit Bikester in den Sommer - jetzt mit Top Angeboten von Serious und Ortler

MIPS Helme

(5 Produkte)

  • CUBE Helm EVOY HYBRID black
    Bis zu 18% Rabatt

    Cube

    CUBE Helm EVOY HYBRID black

    Begrenzter Vorrat
    CHF 89.90 CHF 109.90
  • CUBE Helm TALOK pink
    Ausverkauft
    Bis zu 14% Rabatt

    Cube

    CUBE Helm TALOK pink

    CHF 42.90 CHF 49.90
  • CUBE Helm TALOK red
    Bis zu 14% Rabatt

    Cube

    CUBE Helm TALOK red

    Begrenzter Vorrat
    CHF 42.90 CHF 49.90
  • CUBE Helm FRISK black
    Bis zu 15% Rabatt

    Cube

    CUBE Helm FRISK black

    Sehr geringer Bestand
    CHF 93.90 CHF 109.90
  • CUBE Helm LINOK matt black
    Ausverkauft
    Bis zu 13% Rabatt

    Cube

    CUBE Helm LINOK matt black

    CHF 51.90 CHF 59.90

Mips-Helme: Innovative Sicherheitstechnologie für deinen Kopf

Wahrscheinlich hast du ihn schon gesehen, den kleinen, runden gelben Mips-Aufkleber auf einem Fahrradhelm – hoffentlich sogar auf deinem eigenen Helm. Was genau ist Mips? Gleich vorweg gesagt, das schwedische Unternehmen Mips stellt selbst keine Helme her, sondern es handelt sich um eine Technologie, die die Sicherheit von Helmen auf ein neues Niveau hebt und die Mips renommierten Helmherstellern zur Verfügung stellt. Mips steht für "Multi-directional Impact Protection System" und wurde entwickelt, um Schutz vor schrägen Stößen beim Aufprall des Kopfes zu bieten, die oft in der Realität bei einem Sturz vorkommen.

Bisher waren Helmhersteller nämlich davon ausgegangen, dass sich der Aufprall frontal ereignet, und dementsprechend wurden Helme konstruiert. Die hohe Anzahl von Hirnverletzungen trotz Helm spornte die Gründer von Mips allerdings zu intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an. Das Ergebnis leitete eine kleine Revolution auf dem Helmmarkt ein. Doch bevor wir in die technischen Details eintauchen, werfen wir noch einen kurzen Blick auf die Geschichte und Entwicklung von Mips.

Mips Helme

Die Geschichte von Mips: Sicherheit im Fokus

Die Entstehung von Mips reicht zurück bis ins Jahr 1996, als der schwedische Neurochirurg Hans von Holst und der Ingenieur Peter Halldin die Grundlagen für dieses wegweisende Sicherheitssystem legten. Seitdem hat sich Mips zu einem globalen Standard für Kopfschutz in verschiedenen Sportarten entwickelt, darunter auch im Radsport. Die kontinuierliche Forschung und Entwicklung machen Mips zu einer vertrauenswürdigen Marke, wenn es um innovative Helmtechnologie geht. Mittlerweile gibt es neben Mips Essential auch Mips Evolve, Mips Integra, Mips Air oder Mips Spherical, um es den Helmmarken zu erleichtern, das Mips-Sicherheitssystem in die Designsprache und Belüftungssysteme ihrer Helme zu integrieren sowie den Tragekomfort zu verbessern.

Die Technologie hinter einem Mips-Fahrradhelm erklärt

Mips-Helme setzen auf eine fortschrittliche Technologie, die darauf abzielt, Rotationskräfte zu reduzieren, die bei einem schrägen Aufprall auf den Kopf wirken. Rotationsbewegungen können verursachen, dass sich verschiedene Teile des Gehirns versetzt zueinander bewegen, was das Gewebe dehnen und beispielsweise Gehirnerschütterungen verursachen kann. In der Praxis bedeutet das für einen Mips-Helm, dass eine reibungsarme Innenschale so konzipiert ist, dass sie sich bei einem Aufprall leicht drehen kann. Genauer gesagt lässt sie in bestimmten schrägen Aufprallsituationen eine Bewegung von zehn bis fünfzehn Millimeter in mehrere Richtungen zu. Diese Rotation absorbiert einen Teil der Energie des Aufpralls und verringert somit das Risiko von Verletzungen, insbesondere an Gehirn und Nacken. Je nach Helmhersteller und Modell von Mips-System kann die innere Schale eine fast unsichtbare, gitterartige Struktur haben, die zwischen dem Helminnenpolster und der der Hauptschale, also der äußeren Schutzschale aus EPS-Schaum sitzt. Sie kann aber beispielweise auch ein sichtbarer unterer Teil des Helms sein, der sich wie eine zweite Schale sogar merklich mit den Händen gegen die Hauptschale verschieben lässt.

Die Vorteile von Mips-Helmen im Überblick

  1. Maximale Sicherheit bei schrägem Aufprall:
    Mips-Helme bieten einen entscheidenden Vorteil, wenn es um schräge Stöße geht, die oft realitätsnäher sind als gerade Aufprallsituationen. Die Drehbewegung der Mips-Technologie absorbiert die Rotationsenergie und minimiert so das Verletzungsrisiko.
  2. Anpassungsfähigkeit für unterschiedliche Kopfgrößen und -formen:
    Das Mips-System wird auf die jeweilige Helmgröße angepasst. Kleinere Helme haben kleinere Innenschalen. Die Flexibilität der Mips-Technologie ermöglicht generell eine sehr gute Anpassung an verschiedene Kopfgrößen und -formen. Das sorgt nicht nur für mehr Komfort, sondern auch für eine verbesserte Gesamtsicherheit.
  3. Leichtes Design für ein angenehmes Tragegefühl:
    Mips-Helme kombinieren Sicherheit mit Tragekomfort. Das geringe Mehrgewicht von circa 30 Gramm, das ein Mips-System mit sich bringt, sollte dich nicht davon abhalten, von der erstklassigen Schutzwirkung zu profitieren.

Warum du auf Mips setzen solltest

Wenn es um die Sicherheit beim Fahrradfahren geht, ist Mips die richtige Wahl. Die innovative Technologie bietet einen zusätzlichen Schutz bei einem schrägen Aufprall, der in realen Sturzsituationen häufig auftritt. Investiere in deine Sicherheit und wähle einen Mips-Helm aus unserem Shop – für unbeschwerte Fahrradtouren!

Vergleichen /8

Wird geladen...