Fahrrad Online Shop

Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 9-17 Uhr

071 2746 960

Power-Sommer | Deine Ausrüstung fürs Velofahren, Schwimmen & Laufen
30 Tage Rückgabe gratis bei Velos2
Kauf auf Rechnung

Sattelstützen absenkbar / Vario Sattelstützen

51 Artikel
Filter
Zurücksetzen

Einsatzzweck

  • Mountainbike 51
  • Rennrad 10
  • City 1
  • Touring 1

Materialtyp

  • Aluminium 51
  • Carbon 3
  • Stahl 1

Durchmesser in mm

  • 27.2 8
  • 30.9 20
  • 31.6 18
  • 34.9 5

Ausführung

  • externe Kabelführung 5
  • höhenverstellbar 51
  • interne Kabelführung 43
  • mit Fernbedienung 17
  • mit Versatz 3
  • ohne Fernbedienung 19
  • ohne Kabelführung 3
  • ohne Versatz 26
  • ungefedert 1

Gewicht in g

g
g

Serie

  • Crankbrothers Highline 8
  • Easton EA70 1
  • Fox Racing Shox Transfer 9
  • Kind Shock Dropzone 1
  • Kind Shock LEV 8
  • Magura Vyron 1
  • Race Face Aeffect 2
  • Race Face Turbine 2
  • RockShox Reverb 6

Preis

CHF
bis
CHF

Farbe

  • schwarz
  • gold

Kundenbewertungen

  • 1
  • 2
  • 1
  • 13
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt
Sattelstützen absenkbar – Flexibilität im Gelände
Absenkbare Sattelstützen kommen vor allem beim abfahrtsorientierteren Mountainbiken zum Einsatz. Meist sind diese Modelle durch eine Steuerung am Lenker verstellbar, was eine schnelle Höhenverstellung im Gelände erlaubt. So kann man beispielsweise beim Bergauffahren den Sattel normal eingestellt lassen und ihn blitzschnell absenken, sobald es an die rasante Abfahrt geht – auf diese Weise ist der Sattel nicht im Weg und man kann sich mit vollem Körpereinsatz dem Trail widmen. Vor allem aus dem Enduro- und All Mountain- Bereich sind absenkbare Sattelstützen nicht mehr wegzudenken! Unser Shop bietet eine breite Auswahl Modellen, von einfacheren Versionen für den kleinen Geldbeutel bis hin zu echten Hightech-Stützen, beispielsweise mit elektronischer, kabelloser Höhenverstellung per Knopfdruck.
Filter
Sortieren
Beliebteste Neuheiten Beste Bewertung Höchster Preis Niedrigster Preis Höchster Rabatt

Flexibel mit einer verstellbaren Sattelstütze

Je nachdem, wie ein Rad genutzt wird, benötigt es eine verstellbare Sattelstütze.

Fahrerwechsel

Da ist zum einen der schlichte Fahrerwechsel. Natürlich ist ein Rad je nach Rahmenhöhe und Höhe beziehungsweise Art des Einstiegs nicht für jeden geeignet – sonst gäbe es weder Kindervelos noch seniorenfreundliche Räder mit extrem niedrigem Einstig auf dem Markt. Aber an jedem Rad kann die Sattelhöhe verstellt werden; am besten und unkompliziertesten geht das mit einem Schnellspannverschluss. Und durch die an die Fahrergrösse angepasste Höhe des Sattels lässt sich schon für eine gewisse Bandbreite an Personen ein bequemes und sicheres Fahrgefühl erreichen. Wer sich kurzfristig ein Velo leiht, sollte unbedingt die Möglichkeiten einer Sitzhöhenanpassung über die verstellbare Sattelstütze ausreizen. Aber Vorsicht: Natürlich gibt es einen maximalen Auszug für die Sattelstütze. Allerdings ist die Markierung, die Ihnen zeigt, wie weit Sie die verstellbare Sattelstütze höchstens aus dem Zentralrohr des Fahrradrahmens nach oben ziehen dürfen, sehr dezent. Oft handelt es sich dabei nur um eine kaum sichtbare Gravur – also müssen Sie wirklich Obacht geben, wenn Sie auf einer verstellbaren Sattelstütze danach suchen, denn das Sattelrohr kann brechen oder einfach aus der Halterung rutschen, wenn es zu weit nach oben gezogen wird! Verstellbare Sattelstütze Dropzone

Die verstellbare Sattelstütze ist ein wichtiges Element am Mountainbike

Wer mit dem Mountainbike wirklich Offroad-Sport betreibt, weiss genau: Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Sitzhöhe bequem und schnell der Art und Weise angepasst werden kann, in der das Rad aktuell genutzt wird. Häufig gliedert sich so eine Tour mit dem Mountainbike in verschiedene, ganz typische Abschnitte:

  • Die Anreise – Sie fahren auf gut ausgebauten Strassen und Wegen in das Gebiet, in dem Sie sich schliesslich wirklich ins Gelände begeben; Sie können gelassen im Sattel sitzenbleiben und eine konstante Reisegeschwindigkeit einhalten, bis Sie Ihr eigentliches Ziel erreichen
  • Der Offroad-Teil: Sie sind da angekommen, wo Sie ins Gelände wollen - Sie haben die befestigten Wege verlassen, der Untergrund wird anspruchsvoller und uneben; Sie müssen gelegentlich aus dem Sattel, um mit dem Terrain fertigzuwerden
  • Es kommen auf Ihrer Geländestrecken Steigungen dazu, die das Fahren zum Kraftakt machen!
  • Wenn Sie sich wieder auf den Heimweg machen, gilt dasselbe wie am Anfang Ihres Ausflugs: bequem im Sattel Ihres Mountainbikes sitzen und gleichmässig treten

Damit sich beim Mountainbike die Sitzhöhe der Art der Beanspruchung anpassen lässt, wurden verstellbare Sattelstützen speziell für diesen Biketyp entwickelt. Diese verstellbaren Sattelstützen für Mountainbikes, die Steigung und Abfahrt gleichermassen sicher und angenehm gestalten, gibt es grundsätzlich in zwei Ausführungen. Für Typ eins gilt: Sie müssen absteigen, um die Sattelhöhe zu verstellen. Technisch sind die Modelle nicht allzu anspruchsvoll, entsprechend ist die Preisgestaltung. Für Typ zwei gilt: Sie müssen richtig tief in die Tasche greifen, denn bei den Sattelstützen, die sich auf Knopfdruck während der Fahrt verstellen lassen, handelt es sich um High-Tech Produkte. Natürlich ist es von Vorteil, wenn bei schnellem Wechsel des Geländes ein Knopfdruck genügt, um die Sattelhöhe anzupassen. Und wann wechselt das Gelände bei einer Offroad-Tour nicht schnell…? In einer Gruppe ist es unangenehm, wenn wegen des Verstellens im Sattelbereich ständig gestoppt werden muss. Entweder halten alle an oder Sie müssen gegebenenfalls hinterherhecheln. Die verstellbaren Sattelstützen der exklusiveren Art sind mithilfe von Luftfedern, mechanischen oder hydraulischen Hebelmechanismen gedämpft. Ganz klar muss man feststellen, dass die komplizierten Produkte empfindlich sind. Es lohnt sich also vor einer Anschaffung Testberichte zu lesen. Die Berichte erklären zu den getesteten Modellen auch jeweils wie die Handhabung der Vario-Stützen funktioniert. (Ein Zug führt vom Lenker aus zur Sattelstütze; mithilfe eines Hebels wird die Höhenverstellung durchgeführt.) Auch haben alle Modelle Vor- und Nachteile. So sind beispielsweise wirklich stabile Typen oft sehr schwer und Gewicht wissen Mountainbikefahrer selten zu schätzen.

Fazit

Wer einmal mit einer verstellbaren Sattelstütze mit dem Mountainbike unterwegs war, wird die nicht mehr missen wollen. Die Anschaffung ist sinnvoll, denn Vario-Sattelstützen tragen nicht nur zum Fahrkomfort bei, sondern auch zur Sicherheit bei anspruchsvollem Terrain. Allerdings sollten Sie beim Kauf wirklich auf Qualität setzen – denn Ihre Fahrradtour ist sofort zu Ende, wenn die Sattelstütze nicht mehr so funktioniert wie sie es tun soll.